PSG-Banner_und_Zelte

Institutionelles Schutzkonzept der PSG Münster und der Jugendbildungsstätte BAUSTELLE

Zack die Bohne

Das Ziel des institutionellen Schutzkonzeptes ist es, alle Mitarbeitenden, Ehrenamtlichen, Mitglieder und Gäste für das Thema Prävention zu sensibilisieren, ihren Kenntnisstand zu erweitern und sie in ihrer Handlungskompetenz zu stärken. Sie werden befähigt, Gefährdungssituationen zu erkennen und vorzubeugen. Im Falle eines Falles kennen sie die festgelegten, verbindlichen Anweisungen und können entsprechende Handlungsstrategien und Maßnahmen verfolgen. So schafft das Schutzkonzept Transparenz, die Grundlage für Vertrauen ist. Es dient dem Schutz vor physischer, psychischer oder sexualisierter Gewalt:

  • Es hilft bei der Einschätzung von Situationen.
  • Es hilft Übergriffe und Fehlverhalten zu verhindern.
  • Es wirkt dem Generalverdacht von außen und gegenseitigen Verdächtigungen von innen entgegen.

Die Erreichung dieser Ziele erfordert eine Haltung des achtsamen Umgangs miteinander, die Bereitschaft zur Selbstkritik und der Reflektion des eigenen Handelns:

  • Wir begegnen den uns anvertrauten Menschen mit Wertschätzung, Respekt und Vertrauen.
  • Wir achten ihre Rechte und individuellen Bedürfnisse.
  • Wir nehmen ihre Gefühle ernst und sind ansprechbar für die Themen und Probleme, die sie bewegen.
  • Wir respektieren und wahren ihre persönlichen Grenzen.
  • Wir gehen achtsam und verantwortungsbewusst mit Nähe und Distanz um.